Michael Bittner

Literatur Jetzt! 2016 – „Wir müssen reden“ – ein Rückblick

Vom 6. bis zum 13. November 2016 fand zum achten Mal „Literatur Jetzt!“, das Festival zeitgenössischer Literatur in Dresden, statt. Zum ersten Mal veranstaltete nicht allein der Livelyrix e.V. das Literaturfest, Kooperationspartner war im Jahr 2016 das Deutsche Hygiene-Museum. Unter dem Motto „Wir müssen reden“ widmete sich das Festival dem Thema Sprache in allen seinen […]

„Literatur Jetzt!“ beginnt am Sonntag mit Lesung von Herta Müller

Mit Herta Müller begrüßt das Festival Literatur Jetzt! 2016 zur Eröffnung am Sonntag (6. November) eine Autorin von Weltrang, die für ihre Romane, Gedichte und Essays im Jahr 2009 mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet wurde – für ein Schreiben, das „mittels der Verdichtung der Poesie und der Sachlichkeit der Prosa Landschaften der Heimatlosigkeit“ zeichne, so die […]

Rückblick auf das Festival „Literatur Jetzt!“ im Jahr 2015

„Neue Welten“ lautete das Motto, unter dem vom 15. bis zum 20. September 2015 zum 7. Mal „Literatur Jetzt!“, das „Festival zeitgenössischer Literatur“ in Dresden stattfand. Es widmete sich in diesem Jahr jenen Autorinnen und Autoren, die über den Tellerrand von Heimat und Gegenwart blicken – in kommende Zeiten, utopische Welten oder zu entdeckende Regionen […]

Dienstag, 15. September: Nino Haratischwili liest aus „Das achte Leben“

Die aus Georgien stammende, auf Deutsch schreibende Autorin Nino Haratischwili präsentiert zur Eröffnung des Festivals „Literatur Jetzt!“ am Dienstag (15. September) ihren historischen Roman „Das achte Leben (Für Brilka)“. Es ist ein Epos mit klassischer Wucht und großer Welthaltigkeit, ein mitreißender Familienroman, der mit hoher Emotionalität über die Spanne des 20. Jahrhunderts bildhaft und eindringlich, dabei […]

Mittwoch, 16. September: Westbam liest aus „Die Macht der Nacht“

Westbam, einer der bekanntesten DJs der Welt, präsentiert seine Autobiografie „Die Macht der Nacht“ mit den letzten Wahrheiten über House, Techno und den ganzen Wahnsinn der Szene. Die Nächte beginnen oft im Morgengrauen – mitten in der Pampa am anderen Ende der Welt oder in einem Club einer angesagten Metropole. Gefeiert und getanzt wird tagelang, […]

Mittwoch, 16. September: Iris Radisch präsentiert ihre Biografie „Camus. Das Ideal der Einfachheit“

Am Mittwoch (16. September) präsentiert Iris Radisch, die Literaturredakteurin der Wochenzeitung DIE ZEIT, ihre Biografie „Das Ideal der Einfachheit“ über Albert Camus. Das Buch ist vielleicht die beste, auf jeden Fall die persönlichste Biografie des französischen Schriftstellers und Philosophen: Kunstvoll komponiert wie ein kubistisches Bild, voller Empathie geschrieben, jedoch ohne das Leben des großen Schriftstellers […]

Donnerstag, 17. September: Nacht der Lesebühnen mit Paul Bokowski, Kirsten Fuchs, Roman Israel und Volker Strübing

Zur „Nacht der Lesebühnen“ präsentiert das Festival „Literatur Jetzt!“ am Donnerstag (17. September) zum inzwischen siebten Mal vier herausragende Vertreter der komischen und satirischen Literatur. Passend zum diesjährigen Thema „Neue Welten“ werden sie diesmal in ihren Geschichten in fremde und fantastische Welten vorstoßen und sich den großen Fragen der Zukunft widmen – aber gewiss nicht […]

Freitag, 18. September: Lyrik ist Happening mit Anne Munka, Andre Rudolph und Rike Scheffler

In der umtriebigen deutschen Lyrikszene gibt es seit einiger Zeit zwei neue Trends: die Wiederentdeckung der Performance und die Öffnung des Genres zur Musik. Das von der Leipziger Musikerin Anne Munka erdachte und in Dresden längst etablierte Format „Lyrik ist Happening“ ist ein schönes Beispiel für diese neuen poetischen Welten – und interpretiert die enge Verwandtschaft […]

Sonnabend, 19. September: Heike Geißler liest aus „Saisonarbeit“

Die Leipziger Schriftstellerin Heike Geißler präsentiert am Sonnabend (19. September) ihr Buch „Saisonarbeit“, einen literarischen Erlebnisbericht aus der schönen neuen Arbeitswelt. Saisonkraft bei „Amazon“ – für die Autorin und Übersetzerin in Geldnot ist es ein Moment der Misere, für alle anderen ein literarischer Glücksfall. Denn was in den Wochen vor Weihnachten entsteht, ist vieles zugleich: […]