Katja Erfurth

Katja Erfurth erhielt an der Palucca Schule Dresden eine neunjährige Tanzausbildung, der 1990 ein Engagement im Ballettensemble der Sächsischen Staatsoper Dresden folgte. Seit 1997 ist sie als Tänzerin und Choreographin freiberuflich tätig. Sie schuf eine Reihe von Soloabenden, u.a. „Tänze in SCHWARZWEISS – Gewidmet der Ausdruckstänzerin Dore Hoyer (1911-67)“, der in HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste zur Uraufführung kam und für den Sächsischen Tanzpreis 2015 nominiert wurde. Außerdem choreographiert sie für zahlreiche Musik- und Sprechtheaterinszenierungen, unterrichtet an der Hochschule für Musik, Carl Maria von Weber, Dresden im Fachgebiet Bewegung/Tanz/Improvisation und ist in verschiedenen Fachbeiräten tätig. Am Deutschen Hygiene-Museum leitet sie im Rahmen der Ausstellung SPRACHE Workshops für Kinder und Jugendliche die sich mit dem Thema KÖRPERSPRACHE beschäftigen.

 

Katja Erfurth präsentiert ihr Tanztheaterstück „Käthy im Wunderland“ am 13.11. um 11 Uhr und um 15:30 Uhr im Deutschen Hygiene-Museum.

 

Foto: Volker Metzler