Ulrike Feibig

Ulrike Feibig wurde 1984 in Magdeburg geboren, wuchs in Magdeburg und Wettin auf. Sie arbeitete zunächst in einem Kulturzentrum in Quedlinburg, war dann ein Jahr lang Assistentin der Bühnen- und Kostümbildnerin Ella Späte in Dresden, übernahm auch diverse kleinere Regie- und Ausstattungsassistenzen fürs Theater. Sie studierte Kunstpädagogik an der Universität Leipzig, wurde dann Studentin am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und arbeitet in einem Kinderheim. Ihr Gedichtband „perlicke perlacke, mein Herz schlägt“ erschien 2016 im poetenladen.

 

Ulrike Feibig liest ihre Gedichte beim Museum der Poesie am 12.11. um 21 Uhr im Deutschen Hygiene-Museum.

 

Foto: Thomas Haubner