Autorinnen und Autoren

Lucy Fricke

Foto: Dagmar Morath

 

Lucy Fricke wurde 1974 in Hamburg geboren und lebt als Schriftstellerin in Berlin. Nach „Durst ist schlimmer als Heimweh“, „Ich habe Freunde mitgebracht „und „Takeshis Haut“ ist soeben als ihr vierter Roman „Töchter“ im Rowohlt Verlag erschienen. Sie wurde für ihre Arbeiten mehrfach ausgezeichnet, zuletzt war sie Stipendiatin der Deutschen Akademie Rom und im Ledig House, New York. Seit 2010 veranstaltet sie „HAM.LIT“, das erste Hamburger Festival für junge Literatur und Musik.

 

Lucy Fricke liest aus ihrem Roadnovel „Töchter“ am 10. November um 20 Uhr im Deutschen Hygiene-Museum.