Autorinnen und Autoren

Uwe Timm

Foto: © Gunter Glücklich

 

Uwe Timm, geboren 1940, freier Schriftsteller seit 1971. Er ist einer der renommiertesten und zugleich beliebtesten Erzähler der deutschsprachigen Literatur. Sein literarisches Werk erscheint im Verlag Kiepenheuer & Witsch, zuletzt „Vogelweide“, 2013, „Freitisch“, 2011, „Am Beispiel eines Lebens“, 2010, „Am Beispiel meines Bruders“, 2003, mittlerweile in 17 Sprachen übersetzt, „Der Freund und der Fremde“, 2005, und „Halbschatten“, Roman, 2008. Uwe Timm wurde 2006 mit dem Premio Napoli sowie dem Premio Mondello ausgezeichnet, erhielt 2009 den Heinrich-Böll-Preis, 2012 die Carl-Zuckmayer-Medaille und den Schillerpreis 2018.

 

Uwe Timm liest aus seinem neuen Roman „Ikarien“ und spricht über das Buch mit seinem Verleger Helge Malchow am 14. November um 19 Uhr im Deutschen Hygiene-Museum.