Kai Grehn

Kai Grehn, 1969 geboren in Grevesmühlen, lebt und arbeitet in Berlin und Hönow. 1991-93 Studium am Regieinstitut der Berliner Schauspielschule „Ernst Busch“, 1991-95 Regieassistent beim und Inszenierungen für das TanzTheater Skoronel, 1993-99 Zusammenarbeit mit der Band Sandow, 1994 Gründung des „THEATER fleur du mal“, 2004 Kunstexpedition zum Nanga Parbat/ Pakistan, gemeinsam mit
Bergsteigern des Alpinclub Sachsen, 2005-07 Messages for 2099-Projekt gemeinsam mit Carsten Nicolai, 2006 – Initiator und Mitveranstalter der Lesereihe Bobrowskis Mühle, 2009-10 Baudelaire-Projekt, 2012-13 Cioran-Projekt, 2014 Beteiligung an Treasure of Lima: A Buried Exhibition. Kai Grehn erhielt zahlreiche Preise und Stipendien, u.a. 2016 Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern, 2016 Nominierung für den Deutschen Hörbuchpreis (Bestes Hörspiel), 2015 Finalist Award New York Festivals (Best Audio Book), 2012 Deutscher Hörbuchpreis (Das besondere Hörbuch/ Besonderen Wagemut).

 

Kai Grehn wirkt mit bei der Performance „Lyrik ist Happening“ am 12. November 2017 um 20 Uhr im Societätstheater.

 

Autorenfoto: Thorsten Eichhorst