OL & Rattelschneck

OL und Rattelschneck gehören zu den bekanntesten Cartoonisten des Landes, ihre Werke erscheinen u.a. in Kowalski, Titanic, Süddeutscher Zeitung und Berliner Zeitung.

 

OL aka. Olaf Schwarzbach wurde 1965 in Berlin geboren. Er musste in der Wendezeit wegen seiner Comics vor der Staatssicherheit aus der DDR fliehen, worüber er in seiner Autobigrafie „Forelle Grau“ (2015) berichtete. Zu seinen bekanntesten Reihen zählen „Die Mütter vom Kollwitzplatz“ und „Cosmoprolet“. Zwei Mal war er Preisträger beim Deutschen Karikaturenpreis der Sächsischen Zeitung.

 

Rattelschneck ist eigentlich Sammelnahe für ein utoptisches Zeichnerkollektiv, in dem heute noch Marcus Weimer (Berlin) und Olav Westphalen (New York) aktiv sind. Berühmt ist Rattelschneck für seine kunstvolle Kunstlosigkeit, zu seinen berühmtesten Schöpfungen zählen Stulli, das Pausenbrot, und in jüngerer Zeit Donkey Schotte.

 

OL & Rattelschneck präsentieren ihre Live-Dia-Cartoon-Show am 10. November 2017 um 20 Uhr im OstPol.

 

Foto: privat