Sonntag, 21. September: Literarischer Frühschoppen mit Jörg Albrecht – „Anarchie in Ruhrstadt“

Der “Literarische Frühschoppen” bietet bei “Literatur Jetzt!” auch in diesem Jahr wieder einen poetischen Brunch, also Dichtung im Verein mit Speis & Trank. In einer vielstimmigen Performance-Lesung rast der Autor und Dramatiker Jörg Albrecht mit uns durch eine Landschaft, die wir heute noch das “Ruhrgebiet” nennen. Doch im Jahr 2044 wird aus 53 Städten eine geworden sein: Ruhrstadt – Anziehungspunkt für alle Ausgestoßenen und systematisch Entrechteten. Gemeinsam versuchen sie sich an kreativer Erneuerung in den Räumen der Postindustrie. Wo einstmals Kohle gefördert und Stahl gegossen wurde, malochen jetzt Designer, Autoren und Musiker. Ihre Unternehmung ist Kunst. Und dabei treffen sie auf Menschen, für die Kunst vor allem ein Unternehmen ist. Im September 2044 suchen sich zwei in Ruhrstadt: Julieta und Rick. Getrennt voneinander taumeln sie durch eine gelebte Freakshow; von Camp Lintfort über Trans Town und durch Dschungelburg, immer dem Goldschatz von Unna hinterher! Bis sich vor ihren Augen die Utopie als Illusion entpuppt und die Welle mit ihnen zurückschlägt: It’s capitalism, stupid!

Literarischer Frühschoppen: Jörg Albrecht: “Anarchie in Ruhrstadt” | 21.09. | Sonntag | 11 Uhr | Altes Wettbüro | Vorverkauf: 13 Euro zzgl. Gebühr, Morgenkasse 16 Euro – Preis inklusive Brunch!