Autorinnen und Autoren

Carolin Würfel

Foto: Lea Hopp

Carolin Würfel, geboren 1986, ist in Leipzig aufgewachsen, nach dem Abitur aber sofort nach West-Berlin gezogen. Gerade versucht sie das unmögliche Leben in zwei Städten und pendelt zwischen der deutschen Hauptstadt und Istanbul. Arbeitet seit zehn Jahren als mal mehr, mal weniger freie Journalistin und schreibt vor allem für DIE ZEIT, am liebsten über (schnelle) Autos und (ostdeutsche) Frauen. Bücher kann sie auch: Am 26.09.2022 erscheint bei Hanser Berlin „Drei Frauen träumten vom Sozialismus“.

Sa 24.09.

Tickets
20:00 Filmtheater Schauburg Vorverkauf: 7€ erm./10€, Abendkasse: 10€ erm./13€

Wettstreit der Reporter*innen

Reporter Slam

Moderation: Jochen Markett. Im Wettbewerb: Christian Gesellmann, Anna Hoffmeister, Denise Peikert, Cornelius Pollmer und Carolin Würfel

Nach den erfolgreichen Shows in den Vorjahren gastiert er erneut im Rahmen von Literatur JETZT! in Dresden: der Reporter Slam. Am Samstag, 24. September, wetteifern fünf Reporter*innen aus ganz Deutschland darum, wer am unterhaltsamsten von einer Recherche erzählen kann. Das Publikum wählt am Ende den oder die Siegerin. Der Reporter Slam ist die ideale Plattform, […]