Autorinnen und Autoren

Claudius Nießen

Foto: Martin Jehnichen

Claudius Nießen, geboren 1980 in Aachen, studierte Politik, Islamwissenschaften und Niederlandistik in Münster und Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut. Als Kulturmanager hat er Veranstaltungsformate und Festivals im In- und Ausland ins Leben gerufen. Von 2008 bis 2018 war er Geschäftsführer am Deutschen Literaturinstitut, seit 2014 in Elternzeit. Von 2005 bis 2008 war er Geschäftsführer der Freien Akademie der Künste zu Leipzig. Lehraufträge u. a. an der Universität Düsseldorf, der FU Berlin und der Uni Heidelberg. Zuvor war er als Reporter für die Verlagsgruppe Handelsblatt und den WDR tätig. Er war Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes und des Instituts für Buchkunst. Zuletzt erschien von ihm gemeinsam mit Clemens Meyer der Band „Zwei Himmelhunde. Irre Filme die man besser liest“ bei Voland und Quist.

Do 26.09.

21:00 Zentralwerk VVK: 8/5 EUR, AK: 10/7 EUR

Romanlesung

Karen Köhler: „Miroloi“

Moderation: Claudius Nießen

Karen Köhler liest aus ihrem Roman „Miroloi“: „So eine wie ich ist hier eigentlich nicht vorgesehen.“ Ein Dorf, eine Insel, eine ganze Welt: Karen Köhlers erster Roman erzählt von einer jungen Frau, die als Findelkind in einer abgeschirmten Gesellschaft aufwächst. Hier haben Männer das Sagen, dürfen Frauen nicht lesen, lasten Tradition und heilige Gesetze auf […]