Autorinnen und Autoren

Franziska Klemenz

Foto: Michael Wernitz

Franziska Klemenz wollte die Welt retten, aber bloß nicht in die Politik gehen – und noch blößer nicht in die Wirtschaft. Also versuchte sie es mit Medien, verliebte sich in ihren Job als Journalistin und landete nach einem Umweg als Polizeireporterin beim Berliner Boulevard doch wieder in Dresden. Da, wo alles angefangen hatte, mit dem ersten Praktikum ihres Lebens, als sie Pegida beim Großwerden beobachtet hat. Nach dem Volontariat bei der Sächsischen Zeitung arbeitet sie dort nun als Reporterin im Ressort Politik/Wirtschaft/Investigatives. Als Hybridin, die aus dem Westen kam, aber inzwischen eher eine Mischung aus beidem ist: Wossi oder so. Die Welt zu retten dauert länger, als sie dachte. Gesellschaftliche Aufklärung betrachtet sie heute als das vielleicht realistischere Ziel.

Do 26.09.

Tickets
20:00 Scheune VVK: 10/7 EUR, AKK: 12/9 EUR

Dresden-Premiere!

Reporter Slam

mit Franziska Klemenz, Cornelius Pollmer, Alex Rühle, Juliane Schiemenz und Josa Mania-Schlegel

Deutschlands lustigste Bühnenshow von und mit Journalisten kommt erstmals nach Dresden: Am Donnerstag, den 26. September, geht der Realsatire Reporter Slam über die Bühne der Scheune. Die Premiere findet statt im Rahmen von „Literatur Jetzt!“, dem Dresdner Festival zeitgenössischer Literatur. Sechs Reporter und Reporterinnen, aus Sachsen und von anderswo in Deutschland, treten zum Wettstreit an, […]