Autorinnen und Autoren

Georges Simenon

Foto: Jac. de Nijs / Anefo (CC0)

Georges Simenon wurde 1903 im belgischen Lüttich geboren, wo er seine schriftstellerische Karriere als Journalist begann. Ein unstetes Leben führte ihn auch nach Frankreich, Kanada, in die USA und die Schweiz, wo er 1989 in Lausanne starb. Als äußerst produktiver Autor veröffentlichte er hunderte Romane, Erzählungen und Kurzgeschichten. Am populärsten wurde er durch die Kriminalromane rund um die Figur des Kommissars Maigret. Simenon zählt zu den meistgelesenen Schriftstellern des 20. Jahrhunderts.

Do 26.09.

19:00 Zentralwerk VVK: 12/9 EUR, AK: 14/11 EUR

Maigret-Abend

Walter Kreye liest aus der „Edition Simenon“

75 Romane, 30 Darsteller und eine unverwechselbare Kunstfigur. Der Mann ist Legende: Maigret! Der große, breitschultrige Kommissar mit dem fleischigen Gesicht, der gern trinkt, isst und Pfeife raucht, der ruhig und beharrlich seine Fälle aufklärt, der Vernunft misstraut und lieber seiner eigenen, stark auf Intuition vertrauenden Methode nachgeht: endlich kann man ihm wiederbegegnen – in […]