Autorinnen und Autoren

Paul Bokowski

Foto: Benjamin Zibner

Paul Bokowski wurde 1982 in Mainz am Rhein geboren. Der Autor, Vorleser und Geschichtenerzähler gehört seit vielen Jahren zur Speerspitze der Deutschen Lesebühnenszene. Der langjährige Wahlberliner ist Gründungsmitglied der stadtbekannten Lesebühne „Fuchs & Söhne“, der Göttinger Kultlesebühne „Dioptrien Deluxe“ sowie Redakteur des Satiremagazins „Salbader“. Sein Kurzgeschichtendebüt „Hauptsache nichts mit Menschen“ avancierte schnell zum erfolgreichen Longseller. Zuerst beim Indie-Verlag Satyr und mittlerweile in 6. Auflage als Taschenbuch bei Goldmann. Nach seinem Folgeband „Alleine ist man weniger zusammen“ erscheint im Herbst 2019 sein nunmehr dritter Geschichtenband: „Bitte nehmen Sie meine Hand da weg“.

Sa 24.09.

21:00 Zentralwerk Vorverkauf: 7€ erm./10€, Abendkasse: 10€ erm./13€

Lesung und Gespräch

Herkunft und Zukunft: Dilek Güngör und Paul Bokowski

Moderation: Katharina Warda

Viele Autorinnen und Autoren, die als Kinder von Einwanderern in Deutschland aufgewachsen sind, haben in den vergangenen Jahren ihre besonderen Erfahrungen literarisch verarbeitet und damit einer lange unbeachteten Sicht auf die deutsche Gesellschaft Aufmerksamkeit verschafft. Die Literaturkritik war schnell mit Etiketten wie „postmigrantische Literatur“ zur Hand und feierte die Frische und Härte dieser Werke – […]