Programm

Sa 28.09.

17:00 Zentralwerk VVK: 8/5 EUR, AK: 10/7 EUR

Romanlesung

Anselm Neft: „Die bessere Geschichte“

Moderation: Michael Bittner

Foto: Maren Kaschner

Der sensible Tilman Weber ist 13, als er von seinem Vater auf ein Internat an die Ostsee abgeschoben wird. Erst fühlt Tilman sich einsam in der „Freien Schule Schwanhagen“, doch dann verliebt er sich in Ella und findet Aufnahme in ihrer Schülergruppe. Die wird geleitet von den Wielands, einem unkonventionellen Lehrerpaar. Die beiden lassen den Jugendlichen große Freiheit, doch üben sie auf subtile Weise auch Kontrolle aus und überschreiten bald alle Grenzen. 27 Jahre später erhält der bekannte Schriftsteller Tilman Weber einen Telefonanruf. Es ist Ella, die plant, die sexuelle Gewalt von damals öffentlich zu machen. Doch Tilman will dies auf keinen Fall. Anselm Neft hat mit „Die bessere Geschichte“ ein Buch geschrieben, das Internatsroman ist und tragische Liebesgeschichte, eine Erzählung von Lüge und Selbstbetrug, Manipulation und Befreiung.

„Ein gewichtiges Buch, ein großes Buch – und ein zusätzlich auch noch gut geschriebenes.“ (NDR Kultur); „nicht nur ein schockierender, sondern auch ein ungeheuer kluger Roman“ (Radio Bremen); „Anselm Neft gibt mit seinem mitreißend geschriebenen Buch all jenen eine Stimme, die ähnliches erlebt haben – und die doch bis heute schweigen müssen. Dafür ist ihm nicht genug zu danken.“ (Spiegel Online)

Moderation: Michael Bittner

 

Anselm Neft: „Die bessere Geschichte“ | 28. September | Sonnabend | Einlass: 16:30 Uhr, Beginn: 17 Uhr | Zentralwerk, Saal | Vorverkauf: 8 Euro, erm. 5 Euro, Abendkasse: 10 Euro, erm. 7 Euro

Das Ticket gilt auch für die gleichzeitige Lesung von Isabelle Lehn. Besucher können sich in der Pause entscheiden, in der zweiten Hälfte die jeweils andere Veranstaltung zu verfolgen.