Programm

Sa 25.09.

11:00 Zentralwerk Vorverkauf: Kinder 3€, Familie 5€ / Tageskasse: Kinder: 5€, Familie: 7€

Literatur FETZT!

Finn-Ole Heinrich liest aus „Die Reise zum Mittelpunkt des Waldes“

Roman für Jung & Alt

Denk Dir einen Wald. Ohne Anfang, ohne Ende. Denk Dir Seen, Felsen, Schluchten, die wildesten Tiere und denk Dir darin den Reuber, den einzig echten Fachmann für das raue Leben, das Überleben. Da bist Du noch nicht gewesen? Du weißt nicht, was das alles ist? Dann komm vorbei und Finn-Ole Heinrich wird es Dir zeigen.

Denn es gibt Dinge im Leben, auf die kann man sich nicht vorbereiten. Vater werden ist so eines. Was braucht es denn dafür. Und wo lernt man das, Vatersein? Diese Fragen stellte sich der natürlich restlos fiktionale Erzähler in „Die Reise zum Mittelpunkt des Waldes“. Um Antworten zu finden, macht er sich eines Nachts, Hals über Kopf und ohne seinen Liebsten Bescheid zu geben, auf den Weg in einen riesigen, mythischen Wald. In diesem soll der sagenumwobene „Reuber“ leben. Ihn, den keiner kennt und den seit Jahren niemand mehr gesehen hat, will er ausfindig machen und von ihm lernen. Bei ihm will er die vielleicht wichtigste Ausbildung absolvieren – nicht im Leuteausrauben natürlich, sondern darin, wie man ein Vater wird, der sein Kind in jeder Lebenslage zu beschützen weiß. Tatsächlich findet er den Reuber, oder besser gesagt: Der Reuber findet ihn. Nach deutlichen Annäherungsschwierigkeiten erkennen sie, was sie voneinander lernen können. Es hat mit Mut zu tun – dem Mut, mindestens so laut zu grölen wie der Reuber, aber auch dem Mut, aus dem Wald zurückzukehren.

Die Reise zum Mittelpunkt des Waldes wurde als eines der „schönsten deutschen Bücher 2019“ ausgezeichnet.

Einlass: 10:30 Uhr

Vorverkauf: Kinder 3€, Familie 5€ (bis max. 5 Personen); Tagesticket: 10€ (bis 5 Personen) / Tageskasse: Kinder: 5€, Familie: 7€ (bis max. 5 Personen); Tagesticket: 12€ (bis 5 Personen)