Programm

Do 26.09.

20:00 Scheune VVK: 10/7 EUR, AKK: 12/9 EUR

Dresden-Premiere!

Reporter Slam

mit Franziska Klemenz, Cornelius Pollmer, Alex Rühle, Juliane Schiemenz und Josa Mania-Schlegel

Deutschlands lustigste Bühnenshow von und mit Journalisten kommt erstmals nach Dresden: Am Donnerstag, den 26. September, geht der Realsatire Reporter Slam über die Bühne der Scheune. Die Premiere findet statt im Rahmen von „Literatur Jetzt!“, dem Dresdner Festival zeitgenössischer Literatur. Sechs Reporter und Reporterinnen, aus Sachsen und von anderswo in Deutschland, treten zum Wettstreit an, wer am unterhaltsamsten von einer Recherche erzählen kann. In Wort, Ton und Bild berichten sie von ihren witzigsten Begegnungen, aufregendsten Enthüllungen und berührendsten Gesprächen. Alle bekommen für ihren Vortrag zehn Minuten Zeit, am Ende kürt das Publikum den Slampion des Abends.

Das Line-Up macht Vorfreude: Mit dabei sind Franziska Klemenz (Sächsische Zeitung), Cornelius Pollmer (Süddeutsche Zeitung), Alex Rühle (Süddeutsche Zeitung), Juliane Schiemenz (Reportagen) und Josa Mania-Schlegel (Krautreporter). Die Moderation des Abends übernimmt Jochen Markett, für Musik sorgt der Ukulelenbarde Bommi. Nicht verpassen – es wird echt.lustig.

Franziska Klemenz wollte die Welt retten, aber bloß nicht in die Politik gehen – und noch blößer nicht in die Wirtschaft. Also versuchte sie es mit Medien, verliebte sich in ihren Job als Journalistin und landete nach einem Umweg als Polizeireporterin beim Berliner Boulevard doch wieder in Dresden. Da, wo alles angefangen hatte, mit dem ersten Praktikum ihres Lebens, als sie Pegida beim Großwerden beobachtet hat. Nach dem Volontariat bei der Sächsischen Zeitung arbeitet sie dort nun als Reporterin im Ressort Politik/Wirtschaft/Investigatives. Als Hybridin, die aus dem Westen kam, aber inzwischen eher eine Mischung aus beidem ist: Wossi oder so. Die Welt zu retten dauert länger, als sie dachte. Gesellschaftliche Aufklärung betrachtet sie heute als das vielleicht realistischere Ziel.

Cornelius Pollmer, geboren 1984 in Dresden, schreibt für die Süddeutsche Zeitung vor allem über den Osten Deutschlands. Er weiß noch nicht, ob er beim Reporter Slam von David Hasselhoff erzählen wird, mit dem er einmal an einer Landstraße in Tschechien strandete. Oder von jener klaren Sommernacht, in der er auf einem Militärgelände in Sachsen-Anhalt auf Zombiejagd ging. Oder davon, wie sein Buch „Heut ist irgendwie ein komischer Tag“ im Internet auftauchte, obwohl es noch gar nicht geschrieben worden war. Irgendwas ging ja immer schief.

Alex Rühle ist um die Jahrtausendwende in den Journalismus gerutscht und weiß seither nicht mehr, wie er da wieder rauskommen soll. Er arbeitet tagsüber im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung. Um aber auch ab und zu was Seriöses zu machen, schreibt er nachts Kinderbücher.

Juliane Schiemenz wurde zuerst in Dresden Literaturwissenschaftlerin und ließ sich dann in München zur Journalistin ausbilden. Danach hat sie in Berlin gelebt und ist nun wieder zurück in Dresden. Von hier aus arbeitet sie als Redakteurin und Reporterin für das Schweizer Magazin Reportagen. Ihr Text „Der härteste Baum von Berlin“ gewann 2018 den Henry-Nonsens-Preis als lustigste Reportage.

Josa Mania-Schlegel wollte mal Musikjournalist werden, kapierte aber in München, dass er Ostdeutscher ist. Seitdem sitzt er für Krautreporter in Leipzig – und schreibt sich über AfD, Treuhand oder Connewitz die Finger wund. Für den Reporter Slam hat er sich vorgenommen, zu zeigen, dass man sehr wohl über diesen Osten lachen kann.

Jochen Markett wählte zunächst einen seriösen Berufsweg, als Journalist und Medientrainer. Doch immer öfter zog es ihn zur Unterhaltung. Seit 2016 bringt er nun schon Journalisten auf die Bühne, die in einem lustigen Wettstreit gegeneinander antreten, wer am unterhaltsamsten von einer Recherche erzählen kann. Einen solchen Reporter Slam wird er nun auch bei „Literatur Jetzt!“ moderieren.

Johannes Schneider alias Ukulelenbarde Bommi ist Quatschliedermacher, Vater und Kulturredakteur bei Zeit online (Reihenfolge variiert). Beim Reporter Slam macht er den Eisbrecher und zwar zusammen mit seinem Kollegen Brummi am Bass.

 

 

Reporter Slam mit Dmitrij Kapitelman, Franziska Klemenz, Cornelius Pollmer, Alex Rühle, Juliane Schiemenz und Josa Mania-Schlegel | 26. September | Donnerstag | Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr | Scheune | Vorverkauf: 10 Euro, erm. 7 Euro, Abendkasse: 12 Euro, erm. 9 Euro

Franziska Klemenz

Franziska Klemenz wollte die Welt retten, aber bloß nicht in die Politik gehen – und noch blößer nicht in die Wirtschaft. Also versuchte sie es mit Medien, verliebte sich in ihren Job als Journalistin und landete nach einem Umweg als Polizeireporterin beim Berliner Boulevard doch wieder in Dresden. Da, wo alles angefangen hatte, mit dem […]

Jochen Markett

Jochen Markett wählte zunächst einen seriösen Berufsweg, als Journalist und Medientrainer. Doch immer öfter zog es ihn zur Unterhaltung. Seit 2016 bringt er nun schon Journalisten auf die Bühne, die in einem lustigen Wettstreit gegeneinander antreten, wer am unterhaltsamsten von einer Recherche erzählen kann. Einen solchen Reporter Slam wird er nun auch bei „Literatur Jetzt!“ […]

Cornelius Pollmer

Cornelius Pollmer ist Journalist, Autor und Moderator. Er wurde 1984 in Dresden geboren und studierte dort Volkswirtschaft. Er war Textchef der Jugendzeitschrift Spiesser und freier Mitarbeiter und Kolumnist bei der Sächsischen Zeitung. Nach der Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München wurde er Volontär der Süddeutschen Zeitung, seit 2013 schreibt er für die SZ vor […]

Alex Rühle

Alex Rühle ist um die Jahrtausendwende in den Journalismus gerutscht und weiß seither nicht mehr, wie er da wieder rauskommen soll. Er arbeitet tagsüber im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung. Um aber auch ab und zu was Seriöses zu machen, schreibt er nachts Kinderbücher.

Juliane Schiemenz

Juliane Schiemenz wurde zuerst in Dresden Literaturwissenschaftlerin und ließ sich dann in München zur Journalistin ausbilden. Danach hat sie in Berlin gelebt und ist nun wieder zurück in Dresden. Von hier aus arbeitet sie als Redakteurin und Reporterin für das Schweizer Magazin Reportagen. Ihr Text „Der härteste Baum von Berlin“ gewann 2018 den Henry-Nonsens-Preis als […]

Josa Mania-Schlegel

Josa Mania-Schlegel ist Journalist in Leipzig. Er wurde 1991 geboren und ist in Weimar aufgewachsen. Nach dem Amerikanistik-Studium in Leipzig ging er an die Deutsche Journalistenschule nach München und studierte an der LMU. Er war Hospitant beim Vice Magazin, dem Lokalteil der Süddeutschen Zeitung und im Leipziger Büro der ZEIT. 2017 gehörte er zu den […]

Johannes Schneider

Johannes Schneider studierte in Hildesheim Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus und in St. Louis German Studies. Ab 2010 volontierte er beim Tagesspiegel, wo er von 2013 bis 2017 die vielfach preisgekrönte Beilage Mehr Berlin verantwortete. Nach einem Intermezzo beim Greenpeace Magazin ist er seit 2018 Redakteur bei ZEIT ONLINE. 2019 erschien außerdem der Band „Abgedichtet – […]