Wir freuen uns sehr auf die 16. Ausgabe unseres Festivals, die vom 25. bis zum 29. September 2024 stattfinden wird. Wir bieten euch wieder ein buntes Programm mit Lesungen, Gesprächen und Shows. Freut euch auf die Eröffnung unseres Festivals am 25.9. mit Erfolgautorin Mariana Leky, die aus ihrem Buch „Kummer aller Art“ lesen wird. Am 26.9. begrüßen wir den Schauspieler und Musiker Robert Stadlober mit seinem literarisch-musikalischen Programm „Eine Reise durch die Zeit mit Kurt Tucholsky“. Am 28.9. sprechen Daniel Schreiber, Sophia Fritz und Hengameh Yaghoobifarah über die Frage „Wie wir uns verorten“. Für diese drei Highlights oder auch das ganze Festival könnt ihr euch schon jetzt Tickets im Vorverkauf sichern! Dazu sind Klassiker wie unser „Lyrik-Parcours“, die „Pop und Poesie-Show“ und das Kinderlesefest „Literatur FETZT!“ wieder mit dabei, aber auch ganz neue Veranstaltungen wie das „Jugendsünden-Bingo“ und viele Autorinnen und Autoren, die erstmals bei uns im Zentralwerk in Dresden-Pieschen vorbeischauen. Die literarische Form des Essays, die Persönliches und Sachliches vereint, wird in diesem Jahr eine besondere Rolle spielen – dazu die Themen Freundschaft, Überforderung, Utopie und jüdisches Leben. Das vollständige Programm präsentieren wir euch im Juli auf dieser Seite.

Am 19. September präsentieren wir in Kooperation mit dem Societaetstheater Dresden eine Warm-up-Lesung zum Festival: Um 20 Uhr liest im Gutmann-Saal des Societaetstheaters die Schriftstellerin Martina Hefter aus ihrem neuen Roman „Hey guten Morgen, wie geht es dir?“ Tagsüber hilft Juno ihrem schwerkranken Mann Jupiter dabei, seinen Alltag zu meistern. Außerdem ist sie Künstlerin, tanzt und spielt Theater. Und nachts, wenn sie wieder einmal nicht schlafen kann, chattet sie mit Love-Scammern im Internet. Martina Hefter hat einen berührenden Roman über Bedürfnisse und Sehnsüchte im Leben geschrieben. Und darüber, wie weit man bereit ist, für die Liebe zu gehen. Die Lesung wird moderiert von Jörg Schieke von unserem Kulturpartner MDR. Tickets gibt es schon im Vorverkauf.

Am 12. August 2024 wird dem Literatur JETZT! e.V. der Förderpreis der Landeshauptstadt Dresden verliehen. Wir freuen uns sehr, dass uns damit auch offiziell noch einmal bestätigt wird, dass wir auf dem richtigen Weg sind, mit einem Literaturfestival, das verbinden und möglichst vielen Menschen den Zugang zum geschriebenen Wort ermöglichen will. Denn Literatur ist mächtig. Wir können lesend viele verschiedene Perspektiven einnehmen, unser dunkelstes Selbst erkunden, die Welt verstehen oder von einer besseren träumen.

Aus der Begründung der Jury: „Das Literatur Jetzt Festival ist seit 2007 ein wiederkehrendes Highlight im Literaturkalender der Stadt. Das Festival widmet sich der zeitgenössischen Literatur und zeigt deren Möglichkeitsräume, Themen und Deutungen in vielfältigen Formaten. Das Festivalprogramm, das Belletristik, Lyrik, Sachbücher, Kinderbücher, Lesungen und Diskussionen umfasst, feiert Literatur in all ihren Facetten, bleibt aber in seinen Grenzen immer fließend und lässt Freiraum für andere Kunstsparten. Das selbstgesteckte Ziel, Bindeglied zwischen literarischer Subkultur und etablierter Literaturszene zu sein, meistern die Organisatoren mit Beharrlichkeit und Mut. Die Entwicklung des Literaturfestivals in den vergangenen Jahren ist in erheblichem Maße auf die bemerkenswerte Zusammenarbeit von professionellen Akteuren aus unterschiedlichen Sparten, die sich ehrenamtlich engagieren, zurückzuführen. Das Organisationsteam, das seine exzellenten Fähigkeiten und seine Leidenschaft für Literatur einbringt, hat dem Festival nicht nur einen unvergleichlichen Charakter verliehen, sondern auch zur signifikanten Steigerung seiner Beliebtheit und Wirkung geführt und trägt damit nachhaltig zur kulturellen Entwicklung der Stadt Dresden bei.“