Autorinnen und Autoren

Cornelius Pollmer

Cornelius Pollmer, Journalist, Autor

Cornelius Pollmer ist Journalist, Autor und Moderator. Er wurde 1984 in Dresden geboren, studierte Volkswirtschaft und arbeitete für die Jugendzeitschrift Spiesser sowie die Sächsischen Zeitung. Nach der Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule ging er zur Süddeutschen Zeitung. Für diese schrieb er lange vor allem über den Osten Deutschlands, jetzt ist er Teil des Feuilletons. 2018 erschien bei Thelem der Band „Randland“ mit vielen Texten aus den neuen Bundesländern. 2019 folgte das Buch „Heut ist irgendwie ein komischer Tag“, eine Reportage über einen Sommer in Brandenburg.

Do 23.09.

Tickets
21:00 Zentralwerk Vorverkauf 7€/9€, Abendkasse 10€/12€

Wettstreit der Reporter*innen

Reporter Slam

mit Uta Eisenhardt, Claudia Euen, Martin Machowecz, Cornelius Pollmer und Josa-Mania Schlegel

„Immer mitten in die Presse rein“ – so das Motto von Deutschlands unterhaltsamstem Bühnenformat mit Journalist*innen: dem Reporter Slam. Nach den erfolgreichen ersten beiden Ausgaben 2019 und 2020 in der scheune präsentiert unser Festival Literatur JETZT! die Show nun erstmals im Zentralwerk. Die Reporterinnen und Reporter haben auf der Bühne zehn Minuten Zeit, möglichst unterhaltsam […]