Mitwirkende

Friedemann Karig

Foto: Marie_Staggat

Friedemann Karig, geboren 1982, studierte Medienwissenschaften, Politik, Soziologie und Volkswirtschaft und schreibt unter anderem für die Süddeutsche Zeitung, das SZ-Magazin, Die Zeit und jetzt. Er moderierte das für den Grimme-Preis nominierte Format „Jäger&Sammler“ von „funk“, dem jungen Online-Angebot von ARD und ZDF. Mit Samira El Ouassil betreibt er den Podcast „Piratensender Powerplay“. „Dschungel“ war sein literarisches Debüt, zuvor erschien 2017 sein Buch „Wie wir lieben. Vom Ende der Monogamie“. Das von ihm 2021 zusammen mit Samira El Ouassil verfasste Buch „Erzählende Affen“ wurde zum Bestseller und für den Deutschen Sachbuchpreis nominiert. Karig lebt in Berlin und in München.

Fr 27.09.

Tickets
17:00 Zentralwerk Eintritt: Vorverkauf 7/10, Abendkasse 10/13 Euro

Dynamit und Hungerstreik. Friedemann Karig und Loel Zwecker sprechen über Aktivismus und Protest

Vor den Ministerien landen Misthaufen und auf Gemälde fliegt Kürbissuppe. Hungerstreikende setzen ihr Leben auf Spiel, um politisches Handeln zu erwirken. In Hongkong kann man für das Tragen eines Regenschirms bei schönstem Wetter mehrjährige Haftstrafen bekommen. Und in Russland kann selbst ein öffentlicher Kuss als Terrorismus gelten. Die Formen des politischen Widerstandes sind genauso vielfältig […]