Autorinnen und Autoren

Ulrike Feibig

Foto: Amac Garbe

Ulrike Feibig lebt und arbeitet in Leipzig als freie Dichterin und Literaturvermittlerin, deren literarische Texte sowohl gedruckt erscheinen als auch performativ auf die Bühne gebracht werden. Sie studierte Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut und Kunstpädagogik an der Universität Leipzig, konzipiert und leitet Schreibwerkstätten und war Geschäftsführerin der Literaturzeitschrift „Edit“. Sie organisiert diverse Veranstaltungsformate im Bereich Literatur und ist Teil des Verlagskollektivs „hochroth Leipzig“. Ihr Debüt erschien 2016 im „poetenladen Verlag“. Ihre aktuelle Publikation, der Essay „Kap Lesung – Surfen entlang einer Stummheit“, ist in der „TRANSISTOR 5 – Zeitschrift für zeitgenössische Lyrik“ zu finden. Für „Kulturstifter“ sprach sie mit der Tänzerin und Choreographin Cindy Hammer.

Sa 23.09.

Lesung zum Jubiläum

„Kulturstifter“ – 30 Jahre Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Foto-Lese-Nachmittag mit Lukas Rietzschel, Heiki Ikkola, Ulrike Feibig und Cindy Hammer. Moderiert von Amac Garbe. Begrüßung: Prof. Dr. Manuel Frey

Seit 1993 begleitet die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen Kunst- und Kulturaktive im ganzen Land. Anlässlich des 30. Stiftungsjubiläums erscheint 2023 im Verlag der Kunst Dresden das Buchmagazin „Kulturstifter“, das Menschen in den Vordergrund rückt, die die sächsische Kunst- und Kulturlandschaft seit Jahren prägen und bereichern. Begleitet durch den Fotografen Amac Garbe sind zwanzig Autorinnen und […]