Programm

Poetry Slam „Zur Sonne!“

Foto: Jörg Schwedler

 

Auch in diesem Jahr präsentiert das Festival „Literatur Jetzt!“ wieder einen Poetry Slam. Beim modernen Dichterwettstreit messen sich Poetinnen und Poeten mit Geschichten und Gedichten, die sie hier passend zum Thema des diesjährigen Festivals ausgesucht haben, bei dem sich alles um die Sonne dreht. Am Ende wird das Publikum mit seinem Applaus über den Sieger oder die Siegerin im Sängerkrieg unter dem Motto „Zur Sonne!“ entscheiden. Mit dabei sind diesmal Dominik Bartels (Helmstedt), Uli Hannemann (Berlin), Christian Kreis (Halle), Jacinta Nandi (Berlin), Marie Sanders (Dresden) und Stefan Seyfarth (Dresden). Es moderiert Michael Bittner.

Der Poetry Slam wird von Gebärdendolmetschern live für Gehörlose in Gebärdensprache übersetzt.

Dominik Bartels ist Autor, Poetry Slammer, Moderator und ein waschechtes Usedomer Inselkind. Seine Geschichten und Bücher wurden unter anderem vom Verlag Neues Leben, dem Eulenspiegel Verlag, Lektora Verlag, Satyr Verlag u.a. veröffentlicht. Er kann auf über 1.000 Auftritte in Deutschland, Italien, Östereich, Schweiz und Estland zurückblicken. 2011 gewann er den Web Slam des Kultursenders ARTE, wurde 2013 Vize-Südtirolmeister im Poetry Slam und erreichte 2014 das Halbfinale bei den deutschsprachigen Meisterschaften in Dresden. Außerdem mag er Tiere und kann Kopfstand.

Uli Hannemann, geboren 1965 in Braunschweig, lebt und arbeitet als freier Autor in Berlin und ist dort Mitglied der Lesebühne „LSD – Liebe statt Drogen“. Seine jüngsten Buchveröffentlichungen sind der Roman „Hipster wird’s nicht“ (Berlin Verlag; 2014), das Sagensequel „Die Megascharfe Maus von Milo: 24 neue Arbeiten des Herakles“ (Berlin Verlag; 2016) und die Textsammlung „Wunschnachbar Traumfrau“ (Voland & Quist; 2017).

Christian Kreis lebt in Halle an der Saale und ist Absolvent des Deutschen Literaturinstitutes in Leipzig. Er hat mehrere Lyrikbände veröffentlicht. Regelmäßig schreibt er heitere Kolumnen für das Portal „Fixpoetry“. Er ist Mitglied der Hallenser Lesebühne Kreis mit Berg, gewinnt ab und zu Poetry Slams und arbeitet unermüdlich an seinem ersten Roman.

Jacinta Nandi wurde 1980 in Ost-London geboren und zog mit zwanzig Jahren nach Berlin. Sie schreibt, am liebsten über Politik und Geschlechterverhältnisse, unter anderem für das Magazin „Exberliner“, die „taz“ und „konkret“. Sie ist Stammautorin der Berliner Lesebühnen „Rakete 2000“ und „Surfpoeten“. Ihr erster Roman „Nichts gegen blasen“ erschien 2015 im Ullstein Verlag.

Marie Sanders, gebürtig in einem beschaulichen Ort im Süden, schreibt über Schönes und Schreckliches, über das sie stolpert – auf langen Reisen durch nur anfangs fremde Länder oder vor der eigenen Haustüre im schönen Dresden, vor der sie gelegentlich auch literarisch kehrt.

Stefan Seyfarth wurde 1977 in Zeulenroda in thüringischen Vogtland geboren. Er studierte Forstwissenschaft in Tharandt, lebt als beruflicher und privater Erzieher von Kindern in Dresden und ist leidenschaftlicher Poet. Er war 2005 einer der Gründungsautoren der Dresdner Lesebühne Sax Royal. Gewinner zahlreicher Poetry Slams in der ganzen Republik. Sein Lyrikband dresden dilemma (Voland & Quist) erschien 2004.

 

Poetry Slam „Zur Sonne“ mit Dominik Bartels, Christian Kreis, Jacinta Nandi, Marie Sanders und Stefan Seyfarth (mit Gebärdendolmetscher) | Deutsches Hygiene-Museum, Großer Saal | 21 Uhr | Eintritt: 10/6 Euro | Karten im Vorverkauf